top of page

Voces desde el Rio – Stimmen vom Fluss

Ein Länderübergreifendes Projekt mit Künstler:innen und Jugendlichen aus Kolumbien sowie Schüler:innen aus Vorarlberg.


Im Rahmen unseres WPG´s „Fotografie“ wurden wir auf ein spannendes Projekt aufmerksam: „Voces desde el Rio – Stimmen vom Fluss.“ Organisiert wird dieses Projekt vom Klimabündnis und der Caritas Vorarlberg mit dem Ziel, interessierte Jugendliche für die kolumbianische Region Chocó und die Lebenswelt der dort beheimateten Menschen zu sensibilisieren. Geprägt wird dieses Leben durch den Fluss Rio Atrato, der die Region Chocó durchfließt.


Da auch unser Leben in Vorarlberg nicht unwesentlich durch den Rhein bestimmt wird, soll mit diesem Projekt versucht werden, einen Bogen zwischen Kolumbien und dem Ländle zu spannen.


Im Rahmen unseres WPGs besuchte uns am 23. März Irina Rojas vom Klimabündnis Vorarlberg und gab uns einen sehr spannenden Einblick in die Lebenswelt der Menschen in Chocó. Im Anschluss wurde uns Paula OG, eine der drei Künstler:innen aus Kolumbien, vorgestellt, die Teil des Projektes sind. Sie führen mit interessierten Jugendlichen Fotografie Workshops durch und präsentierten ihre Bilder aus dem Chocó im Rahmen einer Ausstellung im WirkRaum in Dornbirn.


Paula OG hat uns einen sehr interessanten Einblick in ihre Arbeit und in ihr aktuelles Projekt „LENTE DE MUJER (durch die Linse der Frau) gegeben. Mit Hilfe einer Dolmetscherin zeigte Sie ihre Werke und erklärte uns die Hintergründe zu den einzelnen Bildern. Sie versucht vor allem die Auseinandersetzung mit Themen rund um afrozentrisches, antirassistisches und feministisches Denken zu schaffen. Ihre Bilder sollen Menschen, die in Chocó wenig gehört werden, eine Stimme geben.


Unsere jungen Fotograf:innen des WPGs versuchen nun die Themen "Leben am Fluss" sowie die Nachhaltigkeitsziele Geschlechtergerechtigkeit, weniger Ungleichheiten und Klimaschutz in ihrer fotografischen Arbeit abzulichten, um in weiterer Folge in Kooperation mit den Künstler:innen aus Chocó die gemeinsamen Werke in einer Ausstellung zu präsentieren. Die Ausstellung wird am 6. Mai abends (der genaue Termin wird noch bekannt gegeben) im Dô in Lustenau eröffnet.


Und es wird noch spannender:


Eine zweite Gruppe aus Kolumbien wird im April/Mai zu uns nach Vorarlberg kommen. Es werden uns Jugendliche aus Chocó in Vorarlberg besuchen und so einen Austausch zu den jeweiligen Lebenswelten ermöglichen. Auch hier soll der Fokus auf folgende Themen liegen:


  • Klimaanpassung - Klimawandel - Klimagerechtigkeit

  • Leben mit verschiedenen Kulturen und mit der Natur Vorarlberg/Chocó

  • Rechte der Natur - Der Rio Atrato als Fluss mit eigenen Rechten

  • Die Rolle von Frauen, Jugendlichen und ethnischen Gruppen im Umweltschutz

  • Biodiversität und Ökosysteme

  • Territorium - territoriale Souveränität, Territorialität und Ethnizität

Im Rahmen dieses Treffens wird ein Schreibprojekt begonnen, welches von den Jugendlichen in den kommenden Monaten weiterbearbeitet werden soll.


Wir freuen uns schon auf die vielen spannenden Ergebnisse, die im Herbst 2023 präsentiert werden sollen!







122 views

Open Sans ist eine freundliche Schriftart mit runden Buchstaben, die sowohl auf dem Computer als auch auf mobilen Endgeräten gut aussieht.

bottom of page